Video-Workshops

In unseren Workshops erlernen Sie nicht nur den optimalen Umgang mit Ihrer Videokamera, sondern auch wie Sie eine Filmhandlung dramaturgisch richtig aufbauen. In begleitenden Exkursionen setzen Sie das Erlernte gleich in die Praxis um.

 

Workshop "Die DJI Mavic Mini"

Die Mavic Mini dürfte derzeit eine der angesagtesten Drohnen auf der Welt sein. Nur so groß wie ein Butterbrot und weniger als 250 Gramm schwer, so dass keine Kennzeichnungs- und Anmeldepflichten (auch im Ausland!) bestehen. 30 Minuten Flugzeit dürften ebenfalls Rekord sein. Sie ist einfach zu fliegen und macht gleichzeitig begeisternde Aufnahmen in 2,7K. Und das für 399,- Euro!

In dem Workshop stelle ich Ihnen die Mavic Mini in Theorie und Praxis vor. Wir nehmen die Drohne in Betrieb und lernen, was man alles mit der Fernsteuerung machen kann. Großen Raum wird die App "DJI Fly" einnehmen. Es ist die App, mit der die Drohne nicht nur gesteuert wird, sondern mit der auch alle Grundeinstellungen vorgenommen und weitere Funktionen aktiviert werden. Welche Einstellungen sind für Videografen wichtig? Flugregeln, Vorschriften, Genehmigungen und Versicherungen zu Drohnen runden den Theorie-Teil ab.

Im Praxis-Teil lernen wir die Drohne zuerst Indoor fliegen, und machen uns mit den wichtigsten Manövern vertraut. Wenn es nicht gerade "Katzen hagelt" werden wir noch auf einer Wiese neben dem Hotel einige Outdoor-Flüge durchführen, Aufnahmen machen, und diese am Schluss des Workshops begutachten.


Das Seminar richtet sich an Interessenten sowie Besitzer der Mavic Mini, die eine Einführung in die Materie suchen.
Zu dem Termin werde ich auch die DJI Osmo Pocket dabei haben, so dass Sie auch diese Innovation kennenlernen können.

Kurs-Nr. Termin Teilnahmegebühr
30-1 Fr 6. März 2020 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr € 49,-

Der Veranstaltungsort hat sich geändert! Jetzt: Mein Büro, Brombeerweg 11, 78089 Unterkirnach

Hier finden Sie eine Detail-Info.

 

Video-Urlaubswoche "Museen- und Ausstellungs-Welt im Schwarzwald"

Neben den theoretischen Unterweisungen und dem Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten stehen im Mittelpunkt dieser Woche traditionell Ausflüge in schöne Schwarzwald-Gegenden, wo wir dieses Jahr zum Thema "Museen- und Ausstellungs-Welt im Schwarzwald“ unterwegs sein werden.

Am Montag stelle ich Ihnen in Bad Dürrheim die Events der kommenden Woche vor. Wir erstellen ein Drehkonzept und erarbeiten uns einen „Roten Faden“. Tipps zur Videotechnik und zur Videobearbeitung sind weiter Themen-Schwerpunkte dieses Tages.

Am Mittwoch ist Video-Abend. Wir projizieren Ihre mitgebrachten Filme und diskutieren darüber.

Am Freitagnachmittag schneiden wir die ersten Minuten exemplarisch zusammen, damit Sie eine mögliche Idee nach Hause mitnehmen können, wie Ihr eigener Film aussehen könnte.

An den Dreh-Tagen ab Dienstag besuchen wir zuerst das Museum "Erfinderzeiten" in Schramberg. Eine Führung zeigt uns, wie die Geschichte der Automobilindustrie mit der Entwicklung Deutschlands verknüpft war. Wir erhalten Einblicke in die Volksmotorisierung und den Alltag des „Kleinen Mannes“ vom Wiederaufbau nach 1945 bis in die Wirtschaftswunderzeit.

Wenn Andreas Reinbold einen Baum pflanzt, stanzt er ein Loch in den Gips, tupft einen Tropfen Kleber darauf und presst den Baum auf die Grundfläche. In nur wenigen Minuten hat er vor den staunenden Blicken seiner Zuschauer einen Wald erschaffen, der verblüffend realistisch wirkt. Die Firma Faller in Gütenbach zeigt interessierten Personen, wie Modellbau heutzutage "funktioniert". Beim Gang durch die Ausstellung sehen wie liebevoll ausgestaltete Landschaften, die das Herzstück einer jeden Modelleisenbahnanlage sind.

Im Tourismusort-Triberg hat Faller 2017 das "Triberg-Land" eröffnet, das weitere liebevoll inszenierte Erlebniswelten im Modell-Format präsentiert. Das Besondere daran sind die Möglichkeiten, per Knopfdruck Fahrzeuge, Züge oder auch Seilbahnen in Bewegung zu setzen - ideal für unsere Kamera-Aufnahmen!

Wenn es um die Geschichte des über 130-jährigen Unternehmens Hanhart geht, dürfte Manfred Schwer unschlagbar sein. Er pflegt die wertvolle Sammlung von Chronografen, die Hanhart in äußerster Präzision in Gütenbach hergestellt hat.

Ihre Leidenschaft gilt allem, was glitzert und funkelt. Die Steinesammler Alexander und Birgit Müller stellen in ihrem Museum "Welt der Kristalle" in Dietingen imposante Kristalle, Mineralien und Fossilien aus.

Jürgen Weisser zeigt uns im deutschen Phonomuseum in St. Georgen nicht nur die an Kuriositäten reiche Entwicklungsgeschichte der Phonotechnik, sondern wirft uns viele Grammophone an. So drehen und tönen die Exponate speziell für unsere Film-Aufnahmen.
 


 "Erfinderwelten in Schramberg"                Schauwerkstatt von Herrn Reinbold     Die Müllers in ihrer "Welt der Kristalle"

Kurs-Nr. Termin Preis
30-2 Mo 6.7.20 10.00 Uhr bis Fr 10.7.20 16.00 Uhr € 399,-


Hier finden Sie alle Detail-Infos

Workshops 2020

Sommer

 

Anmeldungen nehmen wir gerne ab sofort entgegen.